JOHN SINCLAIR Folge 115, „Planet der Magier“Der erste JOHN SINCLAIR-Hörspielvierteiler steuert auf sein Finale zu ... Vor drei Tagen ist der dritte Teil „Planet der Magier“ erschienen (übrigens die Folge mit dem bisher sensationellsten Cover, da leg ich mich unverschämterweise einfach mal fest, hüstel). Und in diesem Zusammenhang stellt sich doch immer wieder die alte Frage: Jeden Teil sofort nach Erscheinen anhören ... oder doch lieber warten, bis alle vier Teile raus sind ...?

Fast wie bei „Designated Survivor“, der neuen Serie mit Jack Bauer, äh, Kiefer Sutherland. Da habe ich die Hälfte der ersten Staffel fast in einem Rutsch gesehen, um dann mit einem fiesen Cliffhanger abgespeist zu werden – und dem Hinweis, dass die nächsten Folgen so nach und nach erscheinen werden. Fassungsloses Entsetzen bei mir zu Hause auf der Couch!

Aber aus Sicht des Hörspielproduzenten kann ich diese Entscheidung wiederum verstehen. Auch wenn es in unserer schnelllebigen Zeit immer mehr aus dem Blickfeld gerät (jammer, jammer), aber in jeder einzelnen Folge stecken viele Ideen, viel Mühe und viel Liebe zum Detail – jedenfalls ist das bei JOHN SINCLAIR so! –, und da ist es einfach nicht möglich, die einzelnen Hörspiele auszuspucken wie eine Ballwurfmaschine ihre Tennisbälle.

Obwohl uns ja hier und da auch wieder der Hafer sticht. Erstens mit den Sondereditionen, die in diesem Herbst erscheinen. Da habe ich gerade letzte Woche das Skript zu „Brandmal“ fertiggestellt, direkt nach „Oculus“ und „Das andere Ufer der Nacht“, wofür schon die meisten Sprecher aufgenommen sind. „Oculus“ ist dementsprechend schon in der Phase der Vertonung angekommen (hau rein, Sebastian!). Wir können euch versprechen, dass es ein Fest für alle JOHN SINCLAIR-Hörspielfans werden wird. Die maximal zulässige Dosis sozusagen.

Und zweitens ist in den letzten Tagen ja ein weiteres Projekt publik geworden, das Anfang des Jahres in Buch- und Hörspielform starten wird: SINCLAIR – DEAD ZONE. Fans haben uns dazu angemailt und mit Verweis auf die entsprechenden Amazon-Meldungen gefragt, was es damit auf sich hat ... Nuuun, wir hüllen uns dazu an dieser Stelle (noch) geheimnisvoll in Schweigen, können aber verraten, dass im nächsten JOHN SINCLAIR-Newsletter am 5. Mai einige Details dazu bekanntgegeben werden. Im Augenblick nur so viel: Es wird cool. Und großartig. Und anders. Besonders anders!

Mit diesen gehaltvollen Informationen dürft ihr fürs Erste gern noch ein wenig weiter spekulieren ... und dabei natürlich den Abschluss des Vierteilers nicht vergessen! „Die Totenmaske aus Atlantis“ erscheint am 26. Mai überall im Handel. Wir sind übrigens wirklich gespannt auf eure Reaktionen. Die Geschichte hat ja zum Beispiel einen recht starken Fantasy-Einschlag. Wie steht ihr dazu? Mögt ihr diese Art von Mehrteilern, oder hättet ihr lieber einzelne Folgen, wie sie im Moment den Classics vorbehalten sind? Schreibt uns dazu gern, zum Beispiel per E-Mail an info@zaubermond.de oder info@ear2brain.com, oder meldet euch auf der JOHN SINCLAIR-Facebookseite. Den Link findet ihr rechts in der Blogroll.

Dennis Ehrhardt
(heute allein und in Vertretung für Sebastian, der mit „Oculus“ gerade alle Hände voll zu tun hat)